FIBER

Die Climapsule-Technologie besteht darin, ein Garn auf Basis von Phasenwechselmaterialien in den Bereichen der größten Körperwärmeentwicklung für ein fortschrittliches Management von Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen anzuwenden. Dabei handelt es sich um patentierte Garne, die ursprünglich im Bereich der Luft- und Raumfahrt für die NASA entwickelt wurden, um Astronauten vor extremen Temperaturen im Weltraum zu schützen. Diese Garne sind in der Lage, Wärme intelligent aufzunehmen, zu speichern und abzugeben: Bei Überkörpertemperatur wird die Wärme absorbiert, bei Absenkung der Körpertemperatur wird sie abgegeben. Dies wird durch Mikrokapseln ermöglicht, die in die Fasern eingebettet und durch eine Polymermembran geschützt sind, die eine lange Lebensdauer garantiert. Im Gegensatz zu anderen Garnen basiert dieses Garn nicht auf Kapillarität und dem Ausstoß von Schweiß aus der Haut, sondern greift es vorher ein, indem es das Schwitzen selbst reduziert und die Temperatur ausgleicht.


Dies ist ein Hochleistungsgarn in Bezug auf Atmungsaktivität, Isolation und Leichtigkeit. In Situationen nicht zu intensiver Aktivität lässt das Garn die Wärme in Form von Dampf nach außen entweichen. Dank des niedrigen Absorptionskoeffizienten von Flüssigkeiten (hydrophobe Wirkung) und der triboelektrischen Wirkung, wird der Schweiß, der in Form von Flüssigkeit bei intensiver Aktivität erzeugt wird, vom wärmeren Teil (Haut) auf den kälteren Teil nach außen übertragen, wobei die Haut immer trocken und die Temperatur konstant gehalten wird. Die Wärmeregulierung wird durch die sehr geringe Wärmeleitfähigkeit begünstigt, die sie isolierender macht als Wolle. Es ist daher eine Barriere für das Außenklima und hält gleichzeitig die Haut im Winter warm und im Sommer kühl. Das Körpertemperaturmanagement ist ein wichtiger Aspekt der sportlichen Leistung: Der Körper produziert unter Stress mehr Wärme, von 1-1,5 kcal pro Minute bis 6-7, je nach Sport bis zu 15-20 kcal pro Minute. Unter extremen Bedingungen der äußeren Umgebung, wie hohe Luftfeuchtigkeit und Temperatur, leitet der Körper Wärme durch Hautgefäßerweiterung ab, was zu einer erhöhten Durchblutung der Haut und zu einer erhöhten Schweißproduktion führt. Die Muskeln haben daher eine geringere Durchblutung und damit einen Sauerstoffmangel. Ein weiteres wesentliches Merkmal, die Leichtigkeit, ist dem geringen spezifischen Gewichts zu verdanken, ohne dass es auf Komfort und Wärmedämmung verzichten wird.


Die Puresilver-Technologie besteht in der Anwendung eines Nylon-Fadens mit 99,9 % reinem Silber, dessen Eigenschaften durch klinische Tests mehrerer Universitäten (State of Pennsylvania, Cornell, New York, Namsa und Tokai) getestet wurden, die von den Spezialeinheiten USA, NASA, Olympioniken und im medizinischen Bereich eingesetzt werden. Es handelt sich nicht um ein chemisches Produkt oder eine Nanotechnologie, sondern einfach um Silber, dessen Eigenschaften auch nach mehreren Waschgängen (getestet mit 250 Waschgängen) erhalten bleiben, da es dem Polymer irreversibel gebunden ist. Silber und Polymer bilden ein Ganzes und die Behandlung der Faser beschränkt sich nicht nur auf der Oberfläche. Die Garnen mit Puresilver sind weich und flexibel. Diese Technologie beseitigt Bakterien, Pilze und damit schlechte Gerüche, die in Kombination mit Schweiß entstehen (Reduktion bis zu 99,9% in einer Stunde). Aufgrund der Katalysatorwirkung ist sie umso effektiver, je höher die Wärme und Luftfeuchtigkeit ist. Schweiß oxidiert in Kombination mit Luft das Silber, das positive Ionen freisetzt, die von negativ geladenen Bakterien angezogen werden. Mit dem Eintritt in die Zellmembran greifen sie die DNA an, indem sie die Proliferation und Mutation hemmen. Dank seiner Wärmeleitfähigkeit hat das Garn eine Thermoreglerfunktion, die es ermöglicht, überschüssige Wärme abzuführen. Antistatisch, absorbiert und neutralisiert elektrostatische Oberflächenladungen.


Die Carbon-Technologie besteht in der Anwendung eines Garns, das aus der Verbindung von Textilfasern mit einer Endlosfilament auf Aktivkohlebasis resultiert. Antistatisch schützt es den Körper vor den negativen Auswirkungen elektrostatischer Aufladungen und begünstigt dank seiner hohen Leitfähigkeit die Verdunstung von Schweiß, indem es die Temperatur mit einem angenehmen Wohlbefinden ausgleicht. Der geringere Anstieg der Körpertemperatur führt zu einem geringeren Sauerstoffbedarf und einer Verringerung von Herzschlägen und Milchsäure. Diese Eigenschaften wirken sich direkt auf die Leistung aus, reduzieren die Ermüdung und erhöhen die Energie, insbesondere in Situationen mit hohen Temperaturen und Festigkeitsprüfungen. Bakteriostatisch, beseitigt Gerüche.


Der Q2 Garn ist ein Polyamid auf Basis von FIR, Far Infrared Rays. Die menschliche Wärme wird durch die in den Fasern enthaltenen bioaktiven Mineralien (aktive biokeramische Kristalle) aufgenommen. Sie wird auf natürliche Weise in Form von harmlosen und unmerklichen Infrarotstrahlen in die Oberflächenschicht der Haut zurückgeführt, die in die Haut eindringen und die Mikrozirkulation des Blutes anregen. Das Ergebnis ist eine Verbesserung der sportlichen Leistung (wenn Sie das Kleidungsstück 30 Minuten vor der Aktivität tragen) und eine Beschleunigung der Muskelregeneration (wenn Sie das Kleidungsstück mindestens 6 Stunden nach dem Sport tragen). Q2 ist eine patentierte Technologie, die wissenschaftlich durch international anerkannte Protokolle getestet und von unabhängigen Labors durchgeführt wird. Sie ist in die Faser integriert und behält ihre Wirksamkeit auch nach einer unbegrenzten Anzahl von Waschgängen. Diese Faser sind in der Klasse I des OEKO-TEX® Zertifikat eingestuft: das bedeutet, dass sie für die menschliche Gesundheit sicher sind.


Die Schafe, von denen die Merinowolle gewonnen wird, leben in einer Umgebung mit starken Temperaturschwankungen, wie Wind, Feuchtigkeit und Parasitenbefall, so dass sie besondere Eigenschaften für eine perfekte Anpassung an dieses Klima entwickelt haben. Die Faser ist äußerlich mit überlappenden Schuppen (wie Dachziegel) bedeckt, die die Ausbreitung von Bakterien, Parasiten, Schimmel und Gerüchen verhindern und auch als Anker zwischen benachbarten Fasern dienen. Diese, zusammen mit den zahlreichen elastischen Wellen, ergeben die Locke, deren Struktur die Aufnahme von Luft ermöglicht (ausgezeichnete Isolierung), ohne diese nach außen abzugeben. Ein ausgezeichneter thermischer Isolator, der die Teile in seinem Inneren isoliert, ohne überschüssige Wärme zu verlieren, aber die vom Körper produzierte Wärme zu erhält. Im Sommer verhindert es, dass die externe Wärme mit dem Körper in Kontakt kommt, während es im Winter verhindert, dass die Körperwärme an die Umgebung abgegeben wird. Darüber hinaus hat es eine bemerkenswerte Atmungsaktivität und hygroskopische Kraft, die bis zu 33% seines Gewichtes absorbiert, ohne ein Gefühl von Feuchtigkeit zu vermitteln. Es hat elastische Eigenschaften (die Fähigkeit, sich zu dehnen und auf die ursprüngliche Größe zu verkürzen, ohne zu brechen) und ist in der Lage, seine ursprüngliche Form wieder anzunehmen, nachdem es Biegung und Spannung ausgesetzt wurde. Im Vergleich zu normaler Wolle hat Merinowolle einen Durchmesser von weniger als 20 Mikron, wodurch sie ein angenehmes Gefühl von Weichheit vermittelt und sich auch bei Bewegungen perfekt an den Körper anpasst.


Weich, warm, trocken und strapazierfähig. Hergestellt aus ultradünnen, wasserdichten Fasern, trocknet sie 20% schneller als Merinowolle und garantiert eine hohe Atmungsaktivität und Schweißabgabe. Trotz des leichten Gewichts und des geringen Volumens garantiert Primaloft Wärme in der kältesten Jahreszeit.


Multifilamente, elastische Faser, die sich weich anfühlt und für Bewegungsfreiheit und Anpassungsfähigkeit an den Körper sorgt. Sie hält den Körper warm und trocken dank der Wärmeisolierung, die durch den hohlen Kern zwischen den Filamenten entsteht, und dem Prinzip der Kapillarität, das die Feuchtigkeit nach außen transportiert, wo sie verdunstet.
Es ist ein intelligentes Gewebe, das sich selbst reguliert und die Thermoregulation auch bei extremen klimatischen Bedingungen unterstützt.